Kaufmännischer Bereich

Industriekaufmann/-frau

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Industriekaufleute befassen sich mit den kaufmännischen und betriebswirtschaftlichen Aufgabenbereichen. Diese sind zum Beispiel das Marketing, der Vertrieb, Personalwesen, Rechnungswesen oder die Materialwirtschaft. Im Bereich der Materialwirtschaft führen Industriekaufleute die Verhandlungen mit Lieferanten über Rohstoffe und leiten die logistische Abwicklung bis zum Einsatz der Rohstoffe im Produktionsprozess. Im Bereich des Personalwesens erledigen Industriekaufleute die Verwaltungsaufgaben wie Gehalts-
abrechnungen, Statistiken, Arbeitsbescheinigungen oder ermitteln den Personalbedarf bei großen Aufträgen. Im Bereich von Vertrieb und Marketing treten Industriekaufleute direkt in Kontakt mit dem Kunden, handeln Verträge aus und wickeln diese bis zur Lieferung ab. Ebenso erstellen Sie Werbekampagnen und verwalten Budgets. Im Bereich des Rechnungs-
wesens sind die Industriekaufleute für Belege und Rechnungen verantwortlich, unter Verwendung einer bestimmten Software.

Kaufmann/-frau für Büromanagement

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Bürokaufleute erledigen alle kaufmännisch-verwaltenden und organisatorischen Arbeiten im Betrieb. Eingesetzt werden Bürokaufleute in Vertrieb, Marketing, Einkauf, Buchhaltung und in der Personalabteilung. Gängige Aufgaben sind dabei die Rechnungserstellung, Kostenkontrolle, Entgeltabrechnung, Abwicklung des Schriftverkehrs, das Führen von Personalakten und Terminplanung und -überwachung.

Informatikkaufmann/-frau

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Informatikkaufleute sind für die Planung, Modifikation und Einführung von IT-Systemen verantwortlich. Ihre Aufgabe besteht darin, Geschäftsabläufe zu untersuchen und zu entscheiden, welche IT-Systeme eingesetzt bzw. gekauft werden sollen. Weiterhin sind sie Ansprechpartner für die Mitarbeiter, die die Systeme nutzen. Sie schulen und betreuen die Anwender und kümmern sich um die Systemverwaltung (Administration).

TIPP

Im Folgenden empfehlen wir Dir einige Links zu Internetseiten, bei denen Du mehr über die von uns angebotenen Ausbildungsberufe erfahren kannst.

Vorstellung verschiedener Handwerksberufe im Internetportal „beroobi“:
www.beroobi.de

beroobi ist ein kostenfreies und interaktives Berufeportal für Jugendliche. Über einen multimedial-interaktiven Ansatz werden Berufe mit Zukunftsperspektive vorgestellt. beroobi ist ein Projekt von „Schulen ans Netz“ (Initiative des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie).

 

Facebook-Seite des DFV Fleischerhandwerks:
www.facebook.de

Auf dieser Facebook-Seite stellt der Deutsche Fleischerverband regelmäßig neue Projekte von Mitgliedern vor. Außerdem tauschen sich hier die Auszubildenden der Betriebe in ganz Deutschland zu interessanten Neuigkeiten aus ihren Betrieben aus.

 

Hinweis:
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.